New Trends online, Mode Trends und Lifestyle

Kostenlose Pressemitteilungen zum Thema Mode, Trends und Lifestyle

Jul
22

Sockenprojekt: Mit dem Kampagnenprinzip zur Preisführerschaft

Das Start-up Sockenprojekt verkauft Socken in Spitzenqualität mit bis zu 60% Preisvorteil gegenüber vergleichbarer Markenware.

Sockenprojekt: Mit dem Kampagnenprinzip zur Preisführerschaft

Business Socken aus Merinowolle

München – Das Sockenprojekt (www.sockenprojekt.de) ist seit Mai 2013 am Markt und hat sich auf den Verkauf von Business Socken aus Merinowolle spezialisiert – in Premium-Qualität und zum Kampfpreis. Das Unternehmen handelt nach dem sogenannten Kampagnenprinzip. Dies bedeutet, dass das Sockenprojekt den Zwischenhandel umgeht und alle Kosten minimiert, die nicht mit der Produktqualität zusammenhängen. Dadurch erzielt das Unternehmen einen Preisvorteil von bis zu 60% im Vergleich zu den nahezu identischen Spitzenprodukten deutscher Markenhersteller. Mit seinem Verkaufsstart wurde das Sockenprojekt im Segment der hochwertigen Business Socken über Nacht zum Preisführer.

Während der Produktentwicklung stellte das Sockenprojekt fest, dass bei Premium-Socken die Herstellungskosten nur einen verhältnismäßig kleinen Teil Verkaufspreises ausmachen. „Etwa 90% des Verkaufspreises sind Handelskosten und haben rein gar nichts mit der Produktqualität zu tun. Mit dem Kampagnenprinzip setzen wir genau dort den Hebel an.“, erklärt Adrian Kahlert, Gründer und Geschäftsführer des Sockenprojekts.

Kernelement des Kampagnenprinzips ist die radikale Vereinfachung von Sortiment und Vertrieb. Beim Sockenprojekt gibt es nur ein Sockenmodell in einer einzigen Farbe. Durch den Verzicht auf Vielfalt kann das Unternehmen in großen Mengen und entsprechend günstig direkt beim Hersteller einkaufen. Der Vertrieb an die Endverbraucher erfolgt ausschließlich online auf www.sockenprojekt.de. „Wir hinterfragen fortlaufend sämtliche Kosten und stellen sie auf den Prüfstand. Eine heilige Kuh gibt es für uns nicht. Nur bei der Qualität der Socken gehen wir keine Kompromisse ein.“, erläutert Adrian Kahlert den Leitgedanken seines Unternehmens. Auf die im gehobenen Preissegment üblichen Glanzetiketten, die kleinen Kleiderbügel oder das knisternde Seidenpapier in den Socken verzichtet das Sockenprojekt vollständig. Solche Spielereien sind nach Meinung von Adrian Kahlert unnötig, da sie lediglich das Produkt verteuerten, ohne dem Kunden irgendeinen Zusatznutzen zu bringen.

Die Business Socken vom Sockenprojekt bestehen zu 60% aus bester Merino-Schurwolle und werden in einem speziellen Verfahren zusätzlich mit hautfreundlicher Baumwolle (23%) gefüttert. Auf seiner Website www.sockenprojekt.de stellt das Unternehmen interessierten Kunden eine 7-Punkte-Checkliste zur Verfügung, anhand derer sie die Qualität von Socken auch ohne Expertenwissen beurteilen können. Die Socken vom Sockenprojekt weisen alle der dort genannten Qualitätsmerkmale auf, beispielsweise eine eingestrickte Ferse, einen druckfreien Komfortbund und eine handgekettelte Verschlussnaht. Der Preis für einen 10er-Pack liegt inklusive Versand bei 47,50 Euro; das sind auf das Einzelpaar gerechnet nur 4,75 Euro. Hingegen verlangt der herkömmliche Einzelhandel für ein einzelnes Paar Premium-Socken gleicher Qualität mit ca. 12 Euro fast das Dreifache.

Das Sockenprojekt – gegründet von Adrian Kahlert – ist ein in München ansässiges Start-up. Das Unternehmen vertreibt auf www.sockenprojekt.de hochwertige Strumpfwaren im Kampagnenprinzip. Vorbild und Inspiration des Sockenprojekts ist die Teekampagne der Projektwerkstatt von Prof. Dr. Günter Faltin.

Kontakt:
Sockenprojekt
Adrian Kahlert
Klugstr. 135
80637 München
01723447264
info@sockenprojekt.de
http://www.sockenprojekt.de

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen