New Trends online, Mode Trends und Lifestyle

Kostenlose Pressemitteilungen zum Thema Mode, Trends und Lifestyle

Mrz
05

Online-Shop mit sozialem Gewissen

Das Angebot des Online-Shops streets-of-fashion.com besteht aus Second-Hand-Markenware von Privatverkäufern: Designerkleidung und Accessoires zu günstigen Preisen.
Online-Shop mit sozialem Gewissen

Erst seit Februar 2012 am Start, doch schon jetzt mehr als nur ein reiner Geheimtipp: So lautet das erste Fazit von Eric Hahn, Geschäftsführer der MmH GmbH aus Wallerfangen, die seit Anfang Februar den Online-Shop streets-of-fashion.com betreibt. Das dürfte natürlich zum einen am Angebot des Shops liegen – Designer-Kleidung und Accessoires von Armani bis Versace sowie Markenware für Damen und Herren, Kinder und Babys, überwiegend Second Hand. Zum anderen sprechen aber vor allem die ganzheitlichen Aspekte für den langfristigen Erfolg des Shops.
Denn wem bei der Frage „Sich von etwas Schönem trennen, was man nicht mehr braucht, dabei Geld verdienen und sogar noch etwas Gutes tun?“ die aus dem Überraschungsei-Werbespot bekannte Antwort „Das geht doch nun wirklich nicht!“ einfällt, liegt bei streets-of-fashion.com völlig falsch. „Unsere Kundinnen und Kunden leisten einen wertvollen Beitrag zur Ressourcen-Schonung, denn Wertvolles wird weiter genutzt“, erläutert das Eric Hahn. „Zusätzlich haben sie die Möglichkeit, eine Forschungs- oder Umweltorganisation mit einer Spende zu unterstützen, ohne dass ihnen separater Aufwand entsteht.“
Den Shop nutzen können aber nicht nur private Verkäufer von Second-Hand-Markenware, sondern auch junge Designer, die ihre Kollektionen im Umfeld bereits etablierter Label anbieten und bekannter machen wollen. Wie viel die Kund(inn)en dabei selbst an Arbeit und Zeit investieren wollen, überlässt streets-of-fashion.com diesen selbst, indem der Shop zwei Verkaufsmodelle bietet:
Entweder kümmert sich der Kunde selbst um alles, sendet also nach seiner Registrierung als Mitglied eigene Produkt-Beschreibungen und -Bilder an den Shop, nennt einen gewünschten Mindesterlös und beauftragt streets-of-fashion.com lediglich mit dem Verkauf. Nach erfolgter Bezahlung versendet der Kunde die Ware dann ebenfalls in Eigenregie an den Käufer – prinzipiell also ähnlich wie bei ebay. Allerdings ohne Einstellgebühr: „Es entsteht lediglich eine Vermittlungs-Provision zwischen 10 und 20 Prozent je nach Verkaufswert“, stellt Hahn klar.
Oder aber das Team des Online-Shops kümmert sich um die gesamte Abwicklung: Dabei schickt der Kunde eine Kurzbeschreibung der Ware, verpackt diese und teilt streets-of-fashion.com mit, wann und wo die Ware per DHL abgeholt werden kann. „Sobald die Ware bei uns eingetroffen ist, wird sie auf Marken-Qualität und -Originalität kontrolliert sowie mit dem Label „Streets-of-fashion geprüft“ versehen, was dem Käufer eine zusätzliche Garantie einräumt“, erklärt Hahn. „Danach verfassen wir von uns aus eine Produkt-Beschreibung mit verkaufsfördernden Fotos und stellen diese online. In diesem Falle liegt die Vermittlungs-Provision zwischen 15 und 50 Prozent.“
Besonders verkäuferfreundlich: Wird die Ware nicht veräußert, muss der Kunde auch nichts zahlen. Im Erfolgsfall profitiert der Verkäufer dagegen von sicheren Zahlungsmöglichkeiten (auf Wunsch Paypal) sowie der Käufer von der komfortablen Zustellung durch den Versender DHL, der auch samstags und an Packstationen liefert. Der Kunde kann sich außerdem ganz bewusst für besonders nachhaltig bzw. fair produzierte Produkte entscheiden, da der Web-Shop diese mit dem entsprechenden Green- bzw. Fair Label kennzeichnet.
Mitglied werden lohnt sich also, vor allem im Moment: „Die nächsten 70 Mitglieder, die 2 oder mehr Artikel mit einem Verkaufswert ab insgesamt 100 Euro für einen Zeitraum von mindestens 70 Tagen einstellen, erhalten einen Bonus in Höhe von 7 Euro auf den Verkauf des ersten der beiden Produkte“, verspricht Hahn.
Der Online-Shop Streets-of-fashion.com wurde Ende 2011 gegründet und zielt auf das Marktsegment Second-Hand-Markenware ab. Das Verkaufsportal setzt hierbei auf Privatverkäufer, denen die Möglichkeit gegeben wird ihre Designer-Kleidung oder Accessoires anspruchsvoll in Eigenregie zu präsentieren sowie im Anschluss an einen erfolgreichen Verkauf anteilig zu spenden. Darüber hinaus ist beabsichtigt, dass Jungdesigner ihre eigenen Kollektionen auf der Webseite bekannter machen können. Seit Februar 2012 steht der Shop in einer überarbeiteten Version im Internet. Aktuell profitieren Neumitglieder von einem Bonusangebot beim Artikelverkauf. Reinschauen lohnt sich.

MmH GmbH
Eric Hahn
Adlerstraße 13
66798 Wallerfangen
06831 96 64 565

http://www.streets-of-fashion.com
presse@streets-of-fashion.com

Pressekontakt:
streets-of-fashion.com
Eric Hahn
Adlerstraße 13
66798 Wallerfangen
presse@streets-of-fashion.com
06831 96 64 565
http://www.streets-of-fashion.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»