New Trends online, Mode Trends und Lifestyle

Kostenlose Pressemitteilungen zum Thema Mode, Trends und Lifestyle

Apr
21

Newcomerlabel SURI FREY sorgt für frischen Wind im Handel

Newcomerlabel SURI FREY sorgt für frischen Wind im Handel

Raumdüfte von Suri Frey

Schon die Erstvorstellung der Taschenkollektion SURI FREY war eine Punktlandung – kaum ausgeliefert gingen die ersten Nachbestellungen ein, kaum eine andere Taschenmarke sorgte für so viel Gesprächsstoff beim Handel. Die neue, internationale Premiummarke gehört schon jetzt zu den Gewinnern des Jahres, denn mit der Präsentation der Herbst/Winter Kollektion 2015/16 hat sie unter Beweis gestellt, dass der Erfolg der ersten Saison kein Zufall war, sondern sich ungebrochen fortsetzt. „Wir freuen uns über diesen gelungenen Start und möchten natürlich weiter wachsen. Aber nicht um jeden Preis und nicht in jedem Geschäft. Distribution und Markenaussage müssen zueinander passen“, erklärt Hans-Thomas Bender, Sprecher und Brand Manager der SURI FREY Global Branding & Licence GmbH.

Dass der Taschenmarkt heiß umkämpft ist lässt sich jede Saison wieder aufs Neue feststellen: zahlreiche junge Labels drängen auf den Markt und hoffen, genau die Nische gefunden zu haben, die es ihnen erlaubt, sich auch ein Stück vom großen Umsatz-Kuchen „Accessoires“ abzuschneiden. Häufig stehen engagierte Jungdesigner dahinter oder bereits eingeführte große Markennamen launchen zum Ausbau der Zielgruppe ein Sublabel. Viele dieser neuen Brands verschwinden nach kurzer Zeit wieder in der Versenkung, wenn sich der erforderliche Umsatzerfolg nicht im gewünschten Umfang einstellt. Das neue Taschenlabel SURI FREY allerdings scheint die Bedürfnisse von Handel und Endverbraucher zu kennen und mit seinen Kollektionen den Zahn der Zeit getroffen zu haben. Doch fragt man im Handel nach, ist es nicht nur die eigenständige Kollektion, SURI FREY – gefertigt aus hochwertigem Echtleder oder alternativ SURI by SURI FREY aus PU in Lederoptik – die überzeugt, sondern das Gesamtpaket „Produkt und Marketing“ mit dem die Marke die Handelslandschaft erobert. „Für den stationären Handel ist es heute wichtiger denn je, dem Kunden ein Einkaufserlebnis zu bieten, das er im Onlineshop nicht findet. Um das Produkt herum muss eine authentische Erlebniswelt kreiert werden, die eine Geschichte erzählt und Emotionen weckt. Mit einer klassischen Anzeige kommt man da heute nicht mehr weit“, unterstreicht Hans-Thomas Bender, Sprecher und Brand Manager SURI FREY, die Bedeutung des Zusammenspiels von Produkt und Kommunikation, „SURI FREY hat einen anderen, neuen Weg eingeschlagen und schreibt im Abverkauf seit der ersten Saison fantastische Zahlen.“ Zu den Maßnahmen, die den Handel im Abverkauf und der Präsentation unterstützen gehören neben klassischen Dekomaterialien vor allem Social Media Aktivitäten, zahlreiche Video-Clips, die die Marke und das dazugehörige Lebensgefühl transportieren, der eigens für SURI FREY komponierte Song „Grenzenlos“ der Gruppe Port London, Kooperationen mit Hochschulen wie der Akademie Mode & Design oder der Hochschule Fresenius, Product Placement bei großen Kinofilmen, Red Carpet Auftritte der deutsch-amerikanischen Schauspielerin und Regisseurin Yvonne Maria Schäfer, zugleich Markenbotschafterin von SURI FREY, Look-Präsentationen und Pressearbeit. Laut Bender sollen diese Aktivitäten ausgebaut werden, so soll es zum Beispiel im nächsten Jahr neuartige und aufmerksamkeitsstarke Events für den Handel geben.
Selbstverständlich freuen sich die Macher von SURI FREY über so viel Lob, wissen aber auch, dass es gerade jetzt wichtig ist, die Marke mit größter Behutsamkeit und Weitsicht zu führen, denn schließlich soll sie keine Eintagsfliege werden, sondern sich fest im Markt etablieren und langfristig erfolgreich sein. „Hier setzen wir vor allem bei der Distribution an. Nicht jeder wird SURI FREY listen können, denn nicht jeder kann der Marke das entsprechende Umfeld zur Verfügung stellen oder eben in einem solchen Umfang ordern, dass ein sinnvoller Kollektionsaufbau überhaupt möglich ist“, begründet Rüdiger Weiser, Global Sales Manager SURI FREY, die Entscheidung der Marke für eine selektive Distribution. Gebietsschutz ist ein weiterer, möglicher Grund, warum einzelne Händler die Marke nicht in ihr Sortiment aufnehmen können. Auch der Textilfachhandel hat die Marke schon für sich entdeckt und auf Messen wie der Panorama fleißig Aufträge geschrieben. „Mit diesem großen Interesse hatten wir zunächst nicht gerechnet, doch wir verstehen das als Bestätigung für den hohen Modegrad unserer Kollektionen“, freut sich Weiser über den geglückten Start des Labels auch im hart umkämpften Textilfachhandel.
Was aber ist denn nun das Besondere an den Kollektionen SURI FREY und SURI by SURI FREY? Vielleicht ist es der entspannte Umgang mit Trends und modischen Aussagen, die raffinierte Idee, jede Saison ein neues, künstlerisches Innenfutter zu entwickeln oder die authentische Attitüde der Taschen, die das Lebensmotto ihrer Namensgeberin, „Die Welt gehört denen, die FREY denken!“, widerspiegeln. Vielleicht aber ist es auch einfach das perfekte Zusammenspiel dieser Faktoren kombiniert mit Materialinnovationen, Qualitätsversprechen und einem marktgerechten Preisgefüge. Weitere Vorzüge der beiden Marken: Das weiche und softe Vollrindleder der SURI FREY Kollektion unterstreicht mit Formen und Formaten ihre Alltagstauglichkeit, die Farbwelt steht ganz für sich und lässt sich trotzdem hervorragend mit den aktuellen Looks kombinieren. Mit einer Tasche aus der Kollektion SURI FREY tanzt Frau selbstbewusst aus der Reihe, sie steht für modische Rebellion und wohl dosierte Selbstinszenierung. Bei der zeitgleich gelaunchten Zweitmarke SURI by SURI FREY setzt das internationale Designteam auf hochwertiges PU, unkomplizierte Formen und eine breit gefächerte Farbwelt. Spannend sind hier vor allem die neuartigen und zum Teil exklusiv erhältlichen Materialveredelungen wie zum Beispiel ein Lasercut, der an Drachenschuppen erinnernde Strukturen schafft oder einfach nur eine Oberflächenoptik und -haptik, die der Laie von Leder nicht mehr unterscheiden kann.
Bei Taschen und Kleinlederwaren unter SURI FREY soll es aber nicht bleiben, SURI FREY setzt auf eine ausgefeilte Diversifikationsstrategie, die die Marke in unterschiedlichen Vertriebskanälen platziert und den Bekanntheitsgrad steigert. Bereits parallel zur Präsentation der Herbst/Winter Kollektion 2015/16 wurden dem Fachpublikum mit sechs unterschiedlichen Raumdüften und Duftkerzen die ersten Diversifikationsprodukte vorgestellt, zur nächsten Frühjahr/Sommer Kollektion 2016 werden hochwertige Tücher und Schals gelauncht; zur Sofortorder ist ein kleine Auswahl modischer Capes und Ponchos geplant, schon diesen Winter wichtiger Umsatzbringer im Textilfachhandel. Weitere Produktideen sind in Planung.
SURI FREY, ein Label, das man sich merken und beobachten sollte, dessen Philosophie lautet: Von Freiheit inspiriert – von Könnern gemacht.

Suri Frey ist eine Künstlerin und Designer mit internationalen Wurzeln. Ihre Kunstwerke signiert sie mit einem Y, das auch Symbol ihrer gesamten Taschenkollektion ist. Als Künstlerin legt sie besonderen Wert auf Qualität in Material und Verarbeitung sowie auf Individualität.

Firmenkontakt
SURI FREY Global Branding & Licence GmbH
Thomas Bender
Carl-Legien-Str. 15
63073 Offenbach
069 894097
htbender@surifrey.com
http://www.surifrey.com

Pressekontakt
Anja Sziele PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a-B2
80797 München
089 203003260
mail@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»