New Trends online, Mode Trends und Lifestyle

Kostenlose Pressemitteilungen zum Thema Mode, Trends und Lifestyle

Nov
16

„Merry Christmas“ oder „Money Christmas“?

Welche Weihnachtsgeschenke wünschen sich deutsche Arbeitnehmer von ihrem Arbeitgeber?

"Merry Christmas" oder "Money Christmas"?

Weihnachtswünsche der Arbeitnehmer in Deutschland 2018. Infografik: Sodexo

Eine aktuelle repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Toluna zeigt, dass 75 Prozent der Arbeitnehmer Sonderzahlungen oder Gutscheine zu Weihnachten durch ihren Arbeitgeber begrüßen würden. Gleichzeitig kommen nur knapp 40 Prozent der Chefs diesem Wunsch nach. Wie passt das zusammen? Eine Erklärung liegt möglicherweise darin, dass viele Arbeitgeber schlicht nicht wissen, mit welch einfachen Mitteln sie dem Wunsch ihrer Mitarbeiter nachkommen könnten. Beauftragt wurde die Studie von Sodexo, dem führenden Anbieter für betriebliche Sozialleistungen und Incentives.

Die diesjährigen Studienergebnisse bestätigen zudem einen Trend: Betriebliche Weihnachtsgeschenke und Anerkennung sind extrem wichtig. Die Erhebung im Vorjahr zeigte ähnliche Ergebnisse. Hier wünschten sich 79 Prozent der Arbeitnehmer Sonderzahlungen oder Gutscheine zu Weihnachten, doch lediglich 36 Prozent der Chefs folgten diesem Wunsch. Insofern scheinen Unternehmen sich aktuell beim Thema Weihnachtsgeschenke für Arbeitnehmer sogar ein wenig spendierfreudiger zu zeigen.

Jeder 3. Arbeitnehmer geht leer aus

Jeder dritte Mitarbeiter erhält gar kein Weihnachtsgeschenk von seinem Vorgesetzten, das zeigt sowohl die Studie aus dem Jahr 2017 als auch die aktuelle 2018er-Studie. Zwar ist mittlerweile allgemein anerkannt, dass Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern sich positiv auf das Commitment und die Motivation auswirkt, gerade zur Weihnachtszeit wird damit aber gespart.

Geschenke werden überwiegend online gekauft

52 Prozent der befragten Arbeitnehmer gaben an, ihre Weihnachtsgeschenke selbst überwiegend online also im Internet und nicht im stationären Handel zu kaufen. Auch hier zeichnet die aktuelle Umfrage einen Trend nach. Vor einem Jahr war die 50 Prozent-Marke zum ersten Mal knapp übersprungen worden. Auch für Arbeitgeber ist dies von Bedeutung: Nutzen sie Geschenkgutscheine oder Guthabenkarten, sollten sie darauf achten, dass die Mitarbeiter diese auch beim Onlineshoppen im Internet einsetzen können.

Win-Win-Situation: Guthabenkarten bieten Vorteile für alle Parteien – bis zu 104 Euro steuerfrei

Ein Viertel der Angestellten werden von ihrem Arbeitgeber mit Kugelschreibern, Schokolade oder anderen Kleinigkeiten beschenkt, nur knapp 40 Prozent der Angestellten erhielten Präsente wie Sonderzahlungen oder Gutscheine zu Weihnachten. Obwohl solche Geschenke den Mitarbeitern am besten gefallen. Für drei Viertel der Beschäftigten sind Einkaufsgutscheine und geldwerte Zusatzleistungen besonders attraktiv, zumal sie hier frei über die weitere Verwendung entscheiden können.

Mit speziellen Prepaid- und Sachbezugskarten, wie beispielsweise dem Benefits Pass von Sodexo können Mitarbeitende nach Belieben einkaufen. So lässt sich dem Wunsch der Mitarbeiter einfach nachkommen und das sogar steuerfrei.

„Unternehmen können im Rahmen der betrieblichen Weihnachtsfeier ihren Mitarbeitern steuerfrei bis zu 60 Euro als Geschenk zuwenden oder dafür die steuerfreie 44-Euro-Freigrenze nutzen, beides lässt sich sogar kombinieren“, erklärt Sodexo-Unternehmenssprecher George Wyrwoll. Ohne großen Aufwand können Chefs so die Wünsche ihrer Angestellten erfüllen und sie motiviert ins neue Jahr starten lassen.

Anerkennung und Dank nicht nur zur Weihnachtszeit

Lob, Wertschätzung und Dankbarkeit – das kommt laut der bundesweiten Umfrage deutlich zu kurz. Denn 57 Prozent der Befragten gaben an, im vergangenen Jahr kaum oder gar nicht von ihrem Vorgesetzten gelobt worden zu sein. Eine bittere Erkenntnis, wenn man bedenkt, dass am Arbeitsplatz die meiste Zeit des Tages verbracht wird und hier ein großer Teil des sozialen Lebens stattfindet.

Wenn Lob und Anerkennung während des restlichen Jahres zu kurz kommen, können Unternehmen zumindest zur Weihnachtszeit die Gelegenheit nutzen, Mitarbeitern mit den richtigen Incentives oder einer gemeinsamen Weihnachtsfeier die ihnen gebührende Wertschätzung entgegenzubringen und ihnen eine Freude zu bereiten. Eine betriebliche Weihnachtsfeier werten nämlich 65 Prozent der befragten Arbeitnehmer als Zeichen des Dankes. „Weihnachtsfeiern sind mittlerweile wichtige Teambuilding-Maßnahmen und stärken den kollegialen Zusammenhalt. Des Weiteren sind sie eine positive Abwechslung zum Arbeitsalltag, kommentiert Sodexo-Unternehmenssprecher Wyrwoll. „Wer die Feier einfach ausfallen lässt, spart am falschen Ende und verschenkt wertvolles Motivationspotenzial.“

Natürlich kann eine Weihnachtsfeier nicht den Dank ersetzen, der über das ganze Jahr nicht ausgesprochen wurde. Führungskräfte sollten daher nicht nur zur Weihnachtszeit zurückschauen und ihren Angestellten für die geleistete Arbeit danken [GT161118SVC].

Hintergrundinformationen

Umfragedesign:

Die Zahlen basieren auf einer repräsentativen Studie von Sodexo in Deutschland. Die unabhängige Online-Erhebung wurde gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Toluna vom 24. September bis 28. September 2018 unter 538 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten (267 weiblich | 271 männlich) zwischen 20 und 65 Jahren in deutschen Unternehmen durchgeführt.

Kernergebnisse:

Jeder 3. Arbeitnehmer (31,23 Prozent) hat im vergangenen Jahr kein Weihnachtsgeschenk von seinem Arbeitgeber erhalten.

– Die geläufigsten Weihnachtsgeschenke seitens des Arbeitgebers sind: Geld/Sonderzahlungen/Einkaufsgutscheine (39,22 Prozent), Süßigkeiten (14,13 Prozent) und Alkohol (10,97 Prozent)

– Exotisches: 6,32 Prozent berichten, dass in ihrem Betrieb noch „gewichtelt“ (eine Form des Beschenkens unter Kollegen) wird

75 Prozent der Arbeitnehmer wünschen sich Sonderzahlungen oder Gutscheine zu Weihnachten.

– Nur ~40 Prozent der Arbeitgeber folgen diesem Wunsch.

– Firmen mit 51-100 Mitarbeitern zeigten sich am spendabelsten, rund 52,63 Prozent der Arbeitgeber in dieser Firmengröße leisteten Sonderzahlungen oder Gutscheine, gefolgt von der Firmen mit 201-500 Mitarbeitern mit 46,38 Prozent.

– Nur 32,73 Prozent der Firmen mit 1-10 Mitarbeitern gewähren solche Weihnachtsgeschenke.

65 Prozent der Mitarbeiter empfinden Weihnachtsfeiern als wichtig für das Teambuilding und als schöne Abwechslung zum Arbeitsalltag.

57 Prozent der Mitarbeiter haben im vergangenen Jahr kaum bzw. keine Anerkennung von ihrem Arbeitgeber erhalten.

– Regelmäßig Lob erhalten 43,31 Prozent der Befragten. Sie fühlen sich und ihre Arbeit wertgeschätzt.

– 6,13 Prozent der Arbeitnehmer berichteten, dass in der Regel nur Kritik kommuniziert würde.

48,33 Prozent kaufen ihre Weihnachtsgeschenke überwiegend im stationären Fachhandel und 51,67 Prozent der Befragten planen, ihre Geschenke hauptsächlich im Internet zu ordern.

Über Sodexo:

Sodexo ist Europas führender Anbieter von Incentives und Motivationslösungen für Firmen und Arbeitnehmer und beschäftigt in Deutschland rund 11.200 Mitarbeiter. Im Geschäftsbereich Benefits and Rewards Services bietet Sodexo Verwaltungsprogramme und emittiert Gutscheine und Karten zur Mitarbeitermotivation, für betriebliche Sozialleistungen und Incentives, sowie Leistungen für die staatliche Verwaltung. Mit seinen Lösungen erreicht Sodexo in Deutschland täglich mehr als 1,1 Mio. Menschen.

Firmenkontakt
Sodexo Benefits and Rewards Services
George Wyrwoll
Lyoner Str. 9
60528 Frankfurt am Main
069-73996-6211
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo-benefits.de

Pressekontakt
Sodexo
George Wyrwoll
Lyoner Str. 9
60528 Frankfurt am Main
069-73996-6211
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo-benefits.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»