New Trends online, Mode Trends und Lifestyle

Kostenlose Pressemitteilungen zum Thema Mode, Trends und Lifestyle

Nov
09

Lectra zieht bruno banani an

Unterwäschedesigner optimiert Produktion der Herrenunterwäsche und -bademoden mit den innovativen Lectra-Lösungen Modaris®, Diamino® und Optiplan®
Lectra zieht bruno banani an

Ismaning / Chemnitz, 9. November 2011 – Lectra, weltweit führender Anbieter von integrierten Technologielösungen für Industrien, die biegeweiche Materialien – wie Stoff, Leder, technische Textilien und Verbundstoffe – verarbeiten, zählt die bruno banani underwear GmbH neu zu seinen Kunden. Das Modeunternehmen aus Chemnitz, deutscher Marktführer im Bereich Designer-Unterwäsche, erwarb bei Lectra ein Hard- und Software-Paket inklusive Beratung, Installation und Schulung. bruno banani optimiert damit vor allem Stoffeinkauf und Produktion.

Lösungen von Lectra verbessern Stoffeinkauf und Materialverbrauch deutlich
Im Bereich der Software erwarb bruno banani drei Lizenzen: Mit Modaris ® will das Label die Schnitterstellung und Gradierung optimieren, Diamino ® ermöglicht auf der nächsten Produktionsstufe ein interaktives und automatisches Schnittbildlegen und dank Optiplan ® kann bruno banani speziell die Produktionszyklen und den Lege- und Zuschnittprozess optimieren. „Optiplan kann als einzige Lösung auf dem Markt den Materialverbrauch kalkulieren. Damit können wir unseren Stoffeinkauf und die Materialausnutzung deutlich verbessern. Früher rechneten wir beispielsweise mit einem halben Meter Stoff pro Short, heute sind es präzise 0,38 Meter“, sagt Jan Jassner, Geschäftsführer der bruno banani underwear GmbH.

„bruno banani kam zu Lectra da ihnen 60 Prozent Materialausnutzung nicht genügten. bruno banani ist davon überzeugt dank unseren Lösungen die Produktion zu optimieren und Kosten zu sparen – bei gleichbleibend hoher Qualität“, sagt Alexander Neuss, Geschäftsführer von Lectra Deutschland, Osteuropa und GUS.

Für bruno banani soll sich die Investition lohnen: „Hard- und Software bauen aufeinander auf und sind derart miteinander kompatibel, dass wir insgesamt effizienter produzieren können und rund 20 Prozent Kosten sparen“, sagt Jassner.

bruno banani kann Produktion am deutschen Standort vereinen
Mit der neuen Soft- und Hardware von Lectra kann bruno banani zudem den gesamten Produktionsprozess unter einem Dach an einem einzigen Standort vereinen – eine Seltenheit bei deutschen Unternehmen. Bisher war die die Schnitterstellung vom Chemnitzer Werk ausgelagert und alle anschließenden Tätigkeiten erfolgten in Handarbeit. „Dank Modaris von Lectra können wir beispielsweise Prozesse wie das Legen der Schnittbilder oder die Gradierung virtualisieren – und unser Know-how im Haus behalten“, sagt Jassner. „Unsere Strategie ist, uns weiterhin mit extravaganten Designs auf eine trendbewusste Zielgruppe zu fokussieren. Für unseren Erfolg brauchen wir auch moderne und innovative Produktionsprozesse“, so Jassner weiter.

Alexander Neuss freut sich über die Zusammenarbeit: „bruno banani ist eine bekannte deutsche Marke und im Segment Designer-Unterwäsche Marktführer, so wie wir in unserem Bereich Marktführer sind. Sicherlich können zwei Marktführer nur zu Erfolg führen.“
Über Lectra
Lectra ist weltweit führend in integrierten Lösungen (Software, CAD/CAM und ergänzende Services) zur Automatisierung, Rationalisierung sowie Beschleunigung von Design-, Entwicklungs- und Fertigungsprozessen für Industriebereiche, die Materialien wie Stoffe, Leder, technischen Textilien und Verbundstoffe verarbeiten. Lectra entwickelt innovativste industriespezifische Software und Zuschnittsysteme und bietet ergänzende Dienstleistungen für zahlreiche Märkte an, wie den Modesektor (Bekleidung, Accessoires, Schuhe), die Automobilindustrie (Autositze, Innenausstattung, Airbags), die Polstermöbelindustrie sowie für diverse technische Marktsegmente wie die Luft- und Schifffahrtindustrie, Windenergie und Arbeitsschutzausrüstungen. Lectra bedient mit seinen 1.350 Mitarbeitern 23.000 Kunden in mehr als 100 Ländern und erzielte 2010 einen Umsatz in Höhe EUR190 Mio. Das Unternehmen ist an der NYSE Euronext Börse notiert.
Weitere Informationen erhalten Sie auf www.lectra.com

Lectra Deutschland GmbH
Jacqueline Kellner
Adalperostraße 80
85737 Ismaning
089 996 26 122
www.lectra.com
j.kellner@lectra.com

Pressekontakt:
Sprachperlen GmbH
Helena Horak
Am Glockenbach 3
80469 München
info@sprachperlen.de
089 41153199
http://www.sprachperlen.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»