New Trends online, Mode Trends und Lifestyle

Kostenlose Pressemitteilungen zum Thema Mode, Trends und Lifestyle

Mai
03

Herbert Maierhofer, Planer der Kunst-Raststätte Illertal-Ost

Typisch Löwe: 15 Jahre älter – aber kein bisschen leiser (Teil II)
Herbert Maierhofer, Planer der Kunst-Raststätte Illertal-Ost

(Fortsetzung von Teil I …) Bei all den kreativen Ausflügen in andere Gefilde liegt Herbert Maierhofers Schwerpunkt zuallererst im Bereich der Kunst: „Jedem Projekt gehen Skizzen, geht ein Öl-Gemälde voraus. Wer schon in Illertal-Ost war, kennt vielleicht die Tabletts, auf denen der erste Entwurf für die Raststätte abgebildet ist.“ Ebenso sei es mit seinen anderen Ideen. Aus diesem Grund seien etliche seiner Original-Werke nicht einfach so zum Verkauf freigegeben. „Sie sind quasi die Mütter, aus denen die unterschiedlichsten Derivat-Projekte wie Kinder entstehen.“ Nur wer beispielsweise eine Konzeption und/oder Lizenz erwerbe, dem könne ein Vorkaufsrecht des betreffenden Erstlings eingeräumt werden. Ganz anders natürlich die Drucke, die der Maler von den zumeist fröhlich-farbigen Original-Bildern reproduzieren lässt.

Ein weiteres Feld, das sich herauskristallisiert hat, liegt im Textil-Bereich. Angefangen hatte es mit dem Oststeirer Janker der Serie „traumi & traudi“: Nicht nur die Knöpfe tragen die Handschrift des Künstlers, auch das Futter zeigt sein Design. Aus diesem Erfolg erwuchs die Idee, andere Stoffe ebenfalls mit seinen Motiven zu versehen. „Nachdem sich in den vergangenen Jahren der Digital-Druck rasant weiterentwickelt hat, ist das jetzt kein Problem mehr“, erklärt Maierhofer. Ganz gleich, welches seiner Bilder – jedes kann jetzt auf fast jede Stoffart gezaubert werden – für Bekleidung, Heimtextilien, Fahnen und Roll-Up Systeme, aber auch auf extrem elastischen Stoffe für Bademode, Sport oder Wäsche. Selbst diverse Endausrüstungen, wie zum Beispiel für weichmachende oder schmutzabweisende Eigenschaften, sind möglich.

Vorab kann sich der Interessierte einen Satz Griffmuster bestellen. Anhand dessen lassen sie die unterschiedlichen Strukturen, Gewebe und Darstellung der Farben ersehen und deshalb sicherer entscheiden, welches Material für welchen Zweck das geeignetste ist. „Danach stellt er einfach seine Wunschliste zusammen, schickt diese an meine Agentur, die daraus wiederum die benötigten Druckdaten erstellt.“ Die Mindestabnahmemenge beträgt einen Meter. „Das Ganze funktioniert sogar nur mit Teilen aus einem Bild. Oder mit einem Mix aus verschiedenen Bildern. Damit kann jeder auch selbst kreativ werden. So entstehen symbiotische Ergebnisse aus meinen Originalen und den ganz individuellen Interpretationen des jeweiligen Auftraggebers“, erläutert Maierhofer die weiteren Möglichkeiten dieses Prinzips.

Dass er nach wie vor den Dialog auch mit Zeitgenossen pflegt, die nicht im Rampenlicht stehen, liegt an der tiefen Verwurzelung mit seiner Heimat. „Ich bin eben ein echter steirischer Waldbauernbub geblieben.“ Daran habe auch die Reihe der Prominenten nichts ändern können, die bis heute zu seinen Freunden und Bekannten zählt. „Für mich ist nur der Mensch an sich von Bedeutung.“
Mehr Infos über Herbert Maierhofer, sein Schaffen und seine Offerten gibt es auf folgenden Websites:
http://www.herbert-maierhofer.at
http://www.illertal-ost.com
http://www.art-and-charity.com

Herbert Maierhofer
Stilla Maierhofer
Schulgasse 12
8190 Birkfeld
+43 (0) 3174 4960

http://www.herbert-maierhofer.at
info@herbert-maierhofer.at

Pressekontakt:
aropra Presse- und PR-Service
Adriana Rossi
Alfdorfer Straße 7
73557 Mutlangen-Pfersbach
info@aropra.de
+49 (0) 171 8244436
http://www.aropra.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»