New Trends online, Mode Trends und Lifestyle

Kostenlose Pressemitteilungen zum Thema Mode, Trends und Lifestyle

Apr
28

Das Comeback der UGG Boots

Das Comeback der UGG Boots

Am 9. Januar 2015 stellte die renommierte Modezeitschrift „Vogue“ fest: Die fluffigen Ugg-Boots erleben ein Mode-Revival. Und schon sieht man die bequemen und stylischen „Bärentatzen-Stiefel“ wieder an den Füßen der jungen Frauen. Ganz weg waren sie zwar nicht, aber so mancher Ugg-Boot verschwand nach einem Boom 2011 wieder in der Versenkung.

Blake Lively trug die australischen Kultschuhe erstmals in der TV-Serie „Gossip Girl“. Sie trat damit einen wahren Boom los, der in Hollywood begann und sich in alle europäischen Länder fortpflanzte. Danach kam es zu einem kleinen Style-Einbruch – aber die „Vogue“ hat erkannt, dass dieser nun überwunden ist. Der „Vogue“-Artikel „The Return of the Ugg Boot“ zelebrierte die Rückkehr der Bequem-Schuhe aus Australien. Bis in den späten Frühling hinein haben modebewusste Frauen die Wahl zwischen superscharfen High-Heels, Ballerinas, Sneakers oder ihren geliebten Ugg-Boots. Die Prominenten machen es vor, allen voran Pixie Geldof, Carrie Bradshaw oder Ashley Williams. Auch im Vogue-Team sieht man die eine oder andere Redakteurin mit den australischen Style-Accessoires. Mode muss eben nicht immer einengen oder unbequem sein. Man kann sich auch einmal Tragekomfort am Fuß gönnen.

Voraussetzung ist allerdings, dass man die Styling-Tipps der „Vogue“-Redaktion beachtet. Zu Ugg-Boots trägt man kein Make-up. Man bevorzugt einen lässigen San Francisco-Style, der Vintage-Outfits, bestickte Schafpelzjacken und weitgeschnittene Oberteile kombiniert. Trainings- und Jogginghosen sind zu Ugg-Boots tabu. Sexy darf es obenrum gerne sein. Feminine Retro-Styles, weite weiße Blusen und knapp sitzende schwarze Miniröcke gehen gut mit Ugg-Boots zusammen. Der Kontrast zwischen bequemen Ugg-Boots und nackten Beinen macht die Sache noch attraktiver. Designer-Jeans mit Bemalungen, eine Designer-Handtasche und ein lässiger Hoodie gehen aber auch als Modeaccessoires zu Ugg-Boots durch. Sneaker und Bequemschuhe von Birkenstock, Mephisto oder UGG liegen 2015 im Trend. Obwohl sie eigentlich keinen Glamour-Faktor haben und nur durch ihre Bequemlichkeit bestechen, liegen sie im Trend. Kombiniert mit der richtigen Bekleidung stellen sie keinen Style-Affront dar. Sie erweisen sich im Gegenteil als modische Trendsetter mit Überlebenswillen. Dieser ist sicher auch der Erkenntnis geschuldet, dass ein gelegentliches Barfußgefühl sehr erholsam für die strapazierten Füße sein kann.

Doch auch die Herzen der jüngeren Generation konnte die verzierten Boots im Sturm erobern. Laut Antonella Mollenhauer von www.kids-style-lounge.de hat der Absatz der UGG BOOTS Kinderkollektion in diesem Quartal wieder deutlich zugenommen. „Für Kinderfüße sind die leichten Gummilaufsohlen ideal, sie bieten Trittsicherheit und trotzen jedem Outdoor-Abenteuer“ so Mollenhauer.

Die Wiedereinführung der Ugg-Boots ist ihrem hohen Tragekomfort geschuldet. Nicht immer gewinnen die internationalen Modemacher über unsere eigenen Bedürfnisse. Vielleicht spricht die Frauen gerade die Natürlichkeit an, mit der man die Ugg-Boots tragen kann. Ohne Make-up, mit sonnengebleichtem Haar und bequemem Outfit, erlebt man sich einmal unbeschwert. Ein bisschen Hippie-Flair darf gerne durch die Luft wehen, wenn eine Frau mit Ugg-Boots durch die Einkaufspassage schlendert. Mittlerweile sind bei „UGG Australia“ unzählige Styles und Schaftlängen geboten, damit jeder sein Modell findet. Die allerersten Ugg-Boots gab es übrigens bereits in den 30er Jahren in Australien und Neuseeland. Der Name dieser etwas unförmigen Schaffell-Stiefel leitete sich von dem Wort „ugly“ für „unmöglich“ ab. In Australien und Neuseeland hatten die Ugg-Boots bereits in den Sechzigern und Siebzigern ihr modisches Hoch erlebt. Besonders beliebt waren sie unter Surfern. So gesehen, sind Europäer und Amerikaner modische Spätzünder.

Was macht die Ugg-Boots eigentlich so tragbar? Ihre beste Eigenschaft ist der Klimaausgleich. Die weichen Lammfellstiefel kann man nämlich in Winter mit Wollsocken und in wärmeren Monaten barfuß tragen, ohne dass man zu kalte oder warme Füße bekommt. Die herrliche warmen Uggs kann man sogar im Winter ohne Socken tragen. Ob man knöchelhohe oder halbhohe Ugg-Boots kaufen möchte, entscheidet jeder selbst. Heute können Ugg-Fans Boots in aktuellen Trendfarben und verschiedenen Styles erhalten.

Kids Style Lounge bietet seinen Kunden exklusive Designermode für Kinder.

Kontakt
Kids Style Lounge
Antonella Mollenhauer
Gielenstr. 65-69
41460 Neuss
021314087332
service@kids-style-lounge.de
http://www.kids-style-lounge.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»