New Trends online, Mode Trends und Lifestyle

Kostenlose Pressemitteilungen zum Thema Mode, Trends und Lifestyle

Apr
06

Algen? Algenfreie Teiche, Badeteiche, Biotope, Seen

ZARObiotec, realisiert optimale Wasserqualität für algenfreie Teichanlagen

Algen? Algenfreie Teiche, Badeteiche, Biotope, Seen

Algenfreie Teiche

München – Jeder Teichliebhaber, Schwimmteichbesitzer Golfplatz-betreiber, kennt das Problem. Mit dem Frühling und dem Beginn der Teichsaison wachsen und blühen auch die Algen. Zwischen Ende März und Anfang Mai ist es wieder soweit, viele Teichanlagen, Biotope, Brunnen und Wasserspiele werden mit zunehmender Sonnenkraft immer wieder ihrer Natur folgen, fehlender Sauerstoff und Schadstoffe, falsche Teichbegrünungen und viele andere Gründe werden dafür sorgen dass es zunehmend trüb und grün wird im Teich. Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen Faden- und Schwebealgen, sie entstehen und wachsen schneller bei starken Regenfällen, da diese meist zu instabilen Wasserverhältnissen führen, intensive Sonneneinstrahlung, eine hohe Schadstoffbelastung (Nitrit oder Phosphat) oder durch mangelnde Nahrungsvielfalt durch zu wenig Unterwasserpflanzen.

Ekliger Tümpel oder glasklarer Teich

Ein natürlicher, als auch ein künstlich angelegter Teich ist ein seichtes, stehendes Gewässer mit geringem Wasserumsatz. Viele Teiche haben weder einen Zufluss noch einen Abfluss. Die Wasserversorgung entsteht durch Regenwasser oder künstliche Befüllung und der natürlichen Verdunstung. Algen sind Pflanzen die ihre Lebensenergie aus der Sonnenstrahlung durch Pflanzen (z.B. Grünalgen) oder auch Bakterien (z.B. Blaualgen), Fotosynthese beziehen. Die dazu nötigen Nährstoffe sind CO2, Phosphat, Nitrat und diverse andere Stoffe.

In unseren Breitengraden fördern im Sommer die längeren Tage, die intensivere Sonnenstrahlung und die höheren Temperaturen das Wachstum von Algen. Während wurzelbildende Wasserpflanzen ihre Nahrung überwiegend aus dem Boden beziehen, sind Algen auf die Nährstoffe im Wasser angewiesen. Abgestorbene Algen, Schwimmpflanzen und Kleinstlebewesen sinken ab und bilden am Grund einen flaumigen Teppich aus Detritus, einem organischem Abfall, mit Hilfe von Sauerstoff werden diese wieder zu anorganischen Nährstoffen (Pflanzendünger). Ein geschlossener Stoffkreislauf in einem gesunden Teich. Wasserpflanzen, Fadenalgen und Detritus sind der Lebensraum kleiner Wassertiere (Kleinkrebse, Milben, Würmer, Insektenlarven, Schnecken, Amphibien u.v.m.). Mikroskopisch winzige Schwebealgen und besagter Detritus dienen dabei als Nahrungsgrundlage. Ein natürlicher Teich kann ohne Pflege innerhalb weniger Jahrzehnte zum Tümpel verlanden. So können herbstlicher Laubfall, Äste, Humus, Dünger aus Wiesen, Agrarflächen und Gärten den Teich mit organischem Material belasten. Wir haben also ökologische Zusammenhänge und wir haben den Wunsch von der optimalen Teichanlage für Fische, Amphibien, als Badespass für die ganze Familie oder als Designelement für den Garten und als Superlativ für die Premium-Golfplatzanlage. Differenzierte Bedürfnisse der Teichbetreiber sind ein Marktsegment von ZARO Biotec ( http://www.zarobiotec.com ), die meisten Teichbesitzer haben ein und das selbe Ziel, einen sauberen biologisch einwandfrei funktionierenden Teich, das ist der Punkt und unsere Stärke, so Robert Zach, Gründer von ZARO Biotec.

Erfolgreiche biologische Teichsanierungen sind das Ziel

In Ökosystemen wie Biotopen, Teichen und Seen spielt Wasser die Hauptrolle und wenn wie im Falle der Therme Erding http://www.therme-erding.de solche Biotope mit Algen belastet sind, dann ist dies dem Gast der Thermenanlage nur schwer zumutbar. Der Gast muss in einer Relax-Landschaft, wie einer Therme, Spa, auch in den dekorativen Außenanlagen ein optimales Wasser vorfinden, die visuelle Wahrnehmung von glasklaren, Teichanlagen spielt ein große Rolle beim Wohlfühlen, schließlich geht es hier um eine sinnliche Wahrnehmung und die haben wir seit Jahren gut im Griff. Mit der Badewelt Sinsheim haben wir ein weiteres Vorzeigeobjekt für rein biologische, algenfreie Teiche und Biotope geschaffen.

Golfplatzanlagen und ihre Algentümpel

Ein Wasserhindernis ist immer auch ein Biotop, ein Teich der für so manchen Golfliebhaber ein Ärgernis darstellt, da es den Spielerfolg einschränken kann und oftmals zu Strafschlägen führt. Meist ist es ein, mehr oder weniger schöner Tümpel, mit Algenteppich. Gepflegte Golfplätze sind stolz auf ihre Teichanlagen und einige glänzen mit Wasserfontänen. Wenn man aber die Masse der Golfplatzteiche betrachtet sind es meist Algentümpel, deren ständige Pflege vernachlässigt wird, da die oftmals kostenintensiv ist und ein erstklassiger Golfplatz genug investiert um optimale Fairways und Greens zu realisieren. Bitte keine Chemie, denn es ist durchaus möglich mit der richtigen Planung aus Tümpeln feine Biotope zu gestalten, ohne hohe Folgekosten, es geht um das richtige Know-How und dann steht einer Gewässersanierung nichts im Wege. Das Wasserhindernis sollte kein Hindernis sein um eine Golfanlage richtig strahlen zu lassen. Golfer reden eben nicht nur über den perfekten Schwung, sie reden auch über Greenfees, Jahresbeiträge und über den Zustand eines Platzes, jeder Betreiber kann da nur ein Ziel haben, optimaler Gesamteindruck. Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters, hier ist schöner einfach besser. Der klare Wasserspiegel ist immer Sieger und das bis auf den Grund. Der erste Schritt zum algenfreien Teich +43 5372 71123 (Kufstein/Tirol) wir kommen und besichtigen, kostenlos und planen die richtige Lösung. (Ende)

Bioenergetische Produkte, Forschung und Entwicklung

Firmenkontakt
ZARObiotec
Verena Damiani
Pilatusweg 3
6053 Alpnachstad
0041 41 5001113
presse@zaronews.com
http://www.zaronews.com

Pressekontakt
ZAROnews
Verena Damiani
Pilatusweg 3
6053 Alpnachstad
0041 41 5001113
presse@zaronews.com
http://www.zaronews.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»